Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehrhaus
Blumenstraße 2
73262 Reichenbach an der Fils
Telefon (0 71 53) 95 89 90
Fax (0 71 53) 95 89 91

Kommandant
Michael Kohlhaas
Blumenstraße 2
73262 Reichenbach an der Fils
Telefon (0 71 53) 95 89 90
Fax (0 71 53) 95 89 91

Das Feuerwehrhaus ist nur im Alarmfall besetzt. Für Ihren Notruf rufen Sie 112 an.

Update Aktuelles der Freiwilligen Feuerwehr während der COVID-19-Pandemie

„Wie geht eigentlich die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach mit der COVID-19-Pandemie um?“

Dies haben wir hier Ende Mai aufgezeigt.

Wir wollen allen Lesern gerne ein Update dazu geben.
 
Am Mittwoch den 4. März war bei uns noch alles weitgehend normal. Unter anderem wurde die Hauptversammlung für den folgenden Freitag am 6. März vorbereitet.
Doch dazu kam es nicht mehr!
Auf Empfehlung des Innenministeriums sollten „größere Veranstaltungen im Bereich des Bevölkerungsschutzes“ abgesagt und verschoben werden. Dies taten auch wir umgehend.
 
Seit diesem Zeitpunkt ist die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach als sogenannte systemrelevante Organisation im „Krisen-Modus“.
Wir tun persönlich alles um uns zu schützen und gesund zu bleiben, damit wir selber als Feuerwehr funktionieren können um der Bevölkerung in allen Situationen helfen zu können.
 
Wir hatten seit Anfang März keinen wöchentlichen Übungsdienst mehr.
Es finden fast keine Sitzungen, Versammlungen oder Ähnliches im Feuerwehrhaus statt.
 
Bereits ab 19. März gab es eine extra Dienstanweisung für die aktive Feuerwehr.
„Oberstes Ziel muss sein unsere Einsatzbereitschaft in möglichst hoher Personalstärke zu erhalten und bei Einsätzen einen ausreichenden persönlichen Schutz gegen die Viren zu haben.“
Darin enthalten ist u.a. auch das Verhalten bei Einsätzen z.B. das Besetzen der Fahrzeuge unter Wahrung der Abstandsregeln.
Jeder Aktive hat auch einen Schlauchschal als Nasen-Mundschutz erhalten.
 
Anfang Juni war es dann soweit. Das Innenministerium hat die Verordnungen angepasst. In Kleingruppen darf  geübt und ausgebildet werden.
Unsere Dienstanweisung wurde sofort überarbeitet und die ersten Übungsdienste konnten wieder stattfinden. Die ganze aktive Mannschaft wurde in 3 feste Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe hat an einem anderen Mittwoch im Monat Übungsdienst. Ohne Vermischen und ohne große Zusammenkünfte. Auch aktuell noch!
Aber immerhin einmal im Monat … man muss hier wissen, dass ansonsten engagierte Kameraden jeden Mittwoch Übungsdienst haben.
 
Seit dem letzten gemeinsamen Übungsdienst Anfang März vor über 7 Monaten hatten wir 27 Einsätze der verschiedensten Art. Dank unserem hohen Ausbildungsstand verliefen diese alle erfolgreich und ohne Probleme. Wenn das „Handwerk sitzt“ funktioniert dies auch einige Zeit mit weniger Übung.
 
Auch die Jugendfeuerwehr durfte nach dem Ende der Sommerferien im Rahmen der Möglichkeiten wieder mit den Übungsdiensten starten.
 
Geendet hatte unser Bericht Ende Mai mit der Absage unserer Hauptübung und vom Feuerwehr-Hock.
Ein Fest in dieser Größe und Umfang verträgt sich leider nicht mit den vorgegebenen Rahmenbedingungen.
 
Wie es mit solchen Veranstaltungen weitergeht kann heute noch nicht gesagt werden. Denn selbst die lockeren Sprüche „…man trifft sich dann wieder auf dem Weihnachtsmarkt …“ sind aktuell noch gar nicht sicher.
 
Heute wissen wir, dass es auch keinen Weihnachtsmarkt in Reichenbach gibt!
 
Daher wünscht Ihnen die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach aktuell insbesondere eines: „Bleiben Sie gesund“.
VoBra 

(Erstellt am 18. Oktober 2020)